green laptop with top.legal logo on the lid

Möchten Sie diese Seite wirklich verlassen?

Es gibt noch viel zu sehen. Oder wissen Sie schon, dass top.legal mehr als 5 Tools im Vertragsprozess ersetzt?

Steigern Sie den Wert Ihrer Vertragsbeziehungen

Wollen Sie wirklich 5 produktive Stunden pro
Woche verlieren?

Teams verschwenden durchschnittlich 5 Stunden pro Woche damit, zwischen Werkzeugen zu jonglieren. top.legal ist eine App für Ihre Dokumente.

Nein danke, ich bleibe bei 5+ Tools

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Vertragsautomatisierung

Vertrag Aufsetzen: 5 Schritte Zur Erfolgreichen Vertragsgestaltung

Aug 3, 2022
circle to separate text
4
min Lesezeit

Ihre Verträge sind komplex und Ihre Kunden unterschreiben Ihre Dokumente nur zögerlich bzw. Erst nach intensiver Prüfung durch die Rechtsabteilung? Mit diesen fünf Schritten zeigen wir Ihnen, wie Sie mit einfachen Maßnahmen Ihre Verträge so aufsetzen können, dass diese professionell aussehen und schneller unterschrieben werden.

1. Nutzen Sie einfache und flache Vertragsstrukturen 

Komplexe Verschachtelungen verwirren nicht nur den Leser, sondern benötigen auch mehr Zeit in der Prüfung. 

Daher ist es zunächst ist es wichtig, dem Dokument eine einfache, aber professionelle Struktur zu geben. Wenn wir an dieser Stelle über die Struktur eines Vertrags sprechen, beziehen wir uns auf die Anzahl der Klausel-Ebenen. 

Oftmals begegnen wir im Rahmen unserer Arbeit Verträgen, die sich Gliederungen der vierten oder fünften Ebene bedienen. Das sieht dann oft so aus: 1.3.4.1.2 a). Mit diesen Strukturen strengen Sie das Gehirn des Lesenden über Gebühr an. In Folge dessen dauert die Interaktion mit dem Vertrag länger bzw. die Prüfung wird auf die lange Bank geschoben. 

Einfache Strukturen hingegen sehen professionell aus, und komplexe Referenzen und Zusammenhänge lassen sich einfacher und schneller erfassen. Daher lohnt es sich in der Praxis, bei der Erstellung der Vorlage darauf zu achten, verschachtelte Unterabschnitte wenn möglich auf die darüber liegende Ebene zu ziehen. 

2. Sinnvolle Überschriften zu jeder Klausel ermöglichen eine rasche Erfassung

Nutzen Sie sinnvolle und erläuternde Überschriften zu jeder Klausel. Wie bei einr guten Präsentation, sollte auch ein Vertrag mit Überschriften arbeiten, die den Leser durch das Anliegen führen. Sobald Sie keine oder wenig aussagekräftige Überschriften im Vertrag verwebdeb, verlieren Sie schnell den Leser im Gewimmel des Vertragstextes und die Prüfung verzögert sich.  

Sinnvolle Überschriften wirken als Wegweiser

Sinnvolle Überschriften hingegen führen den Leser rasch an die relevanten Stellen des Vertrags. So möchte der Einkäufer nicht raten müssen, wo sich die kommerziellen Details des Vertrags verbergen. Ebenso möchte der Compliance- bzw. Datenschutz-Beauftragte nicht über den gesamten Vertrag gehen, um die Einzelheiten zur Einhaltung des Datenschutzes bzw. Industriestandards zu erhalten. 

Nur Ziffern ohne Überschriften erhöhen die Lesbarkeit nur gering

Das schlechtmöglichste Ergebnis erzielen Sie, wenn Sie lediglich auf Ziffern bzw. auf Paragraphen-Zeichen als Markierung für neue Klauseln setzen. Damit ist der Vertrag für den Lesenden zunächst eine Wand aus Buchstaben, die sich erst nach eingehender Prüfung erschließt.

Sollten Sie die Angst vor den ungewollten, rechtlichen Konsequenzen haben, können Sie die rechtliche Wirksamkeit der Überschriften einfach im Dokument ausschließen.

Ein guter Hinweis: Überschriften sind zwar wichtig, aber sie sollten dennoch nicht als Kapitälchen formatiert werden. Das dient häufig nicht der besseren Lesbarkeit. 

3. Setzen Sie auf eine einheitliche Formatierung und Struktur für alle Verträge

Der entscheidende Vorteil bei einer einheitlichen Formatierung und Struktur ist der hohe Wiedererkennungswert, der dabei behilflich sein wird, Klauseln schnell und einfach ausfindig zu machen.

Wenn Sie die Vertragsstruktur oder Formatierung regelmäßig ohne Grund anpassen, werden Sie es zukünftig schwer haben, Formulierungen in Verträge wiederzufinden. 

Sobald Sie sich allerdings bei der Erstellung der Verträge immer an ein vorgegebenes Schema halten (beispielsweise signieren Sie die Haftungsklause immer mit der Ziffer 10), so macht dies die Auswertung der Verträge deutlich leichter. 

Vermeiden Sie unterschiedliche Formatierungen

Auch Ihre Formatierung sollte über alle Vertragstypen hinweg gleich bleiben. Changieren Sie nicht zwischen unterschiedlichen Formaten. Auch Ihre Kunden gewöhnen sich an Ihre Formate und der Wiedererkennungswert leidet, wenn Sie Verträge unterschiedlich präsentieren. 

Sollten Sie Ihre Verträge in einem einfachen Textbearbeitungsprogramm aufsetzen, legen Sie besonderes Augenmerk darauf, dass der Vertrag einheitlich gestaltet ist. Nichts ist verwirrender, als wenn sich die Formatierung des Vertrags ständig ändert. Das gilt auch für die Formatierung von Überschriften. 

Blocksatz liest sich schwer und führt zur Ausflucht

Auch wenn der Blocksatz bei der Erstellung von Verträgen sehr häufig auftritt, ist er in der Regel schlechter zu lesen, als einLinksbündiger Flattersatz. Grund dafür ist, dass Wörter in einem einfachen Texteditor aktuell noch nicht automatisch abgeteilt werden. 

Dazu kommt noch, dass Verträge, die in der deutschen Sprache erstellt werden, häufig längere Wörter enthalten. Damit stehen oft vereinzelte Wörter mit viel weißen Text in einer Zeile und das Augenmerk des Lesers müssen grundsätzlich weiter wandern, um zum nächsten Wort zu gelangen. Nach wiederholter Konzentration werden die Augen schnell müde und der Vertrag wird irgendwann einfach zur Seite gelegt.  

4. Grafiken und Illustrationen können komplexe Zusammenhänge einfach darstellen

In vielen Verträgen, die im Vertrieb eingesetzt werden, gibt es oft komplexe technische Abschnitte, die, wenn man sie in Text erläutern möchte, viele komplexe Wörte benötigen würde. Ein Diagramm bzw. eine Illustration kann in solchen Situationen hervorragende Abhilfe schaffen. Oftmals lassen sich Flussdiagramme oder einfache Abbildungen des Produkts einsetzen, um beim Kunden ein besseres Verständnis zu erzeugen.

Empathische Illustrationen sind die Accessoires des Vertrags 

Insbesondere bei Unternehmenskunden mit vielen und komplexen Entscheidungsstrukturen ist es sinnvoll, Entscheider, die nicht Teil des Verkaufsprozesses waren, über empathische Illustrationen und einfache Diagramme abholen. Damit kommen sie in der letzten Phase des Verkaufsprozesses, schneller zum Abschluss.  

5. Erläutern Sie komplexe Klauseln und vermeiden Sie Referenzen zu Gesetzestexten

Häufig finden sich in Verträgen komplexe Klauseln und Referenzen zu Gesetzbüchern. Damit stellen Sie auf jeden Fall sicher, dass sie juristische Laien verschrecken, und der Vertrag zur Freigabe bei der Rechtsabteilung landet. Damit vergeht wertvolle Zeit, die sich besser in andere Dinge investieren hätte lassen können.  

Referenzen ohne Angabe des Inhalts bedeutet Arbeit für den Lesenden

Für Präsentationen und Dokumente in Geschäftswelt ist es mitunter üblich, Studien zu referenzieren, allerdings wird das Studienergebnis immer auch genannt. Bei Verträgen ist es zur Usance geworden, auf Gesetzestexte zu referenzieren, ohne dabei deren Inhalt zu nennen. Dieses Vorgehen hilft möglicherweise Experten, die den Inhalt der markierten Stelle ohnehin im Kopf haben. Juristische Laien jedoch, (die die eigentlichen Anwender des Vertrags sind), bleiben dabei auf der Strecke.

Für Referenzen und Abkürzungen gilt in gleichermaßen: machen Sie es Ihrem Gegenüber nicht zu schwierig, den Vertrag zu evaluieren. Referenzen zu Dokumenten, die nicht unmittelbar verfügbar sind, bedeutet zusätzlich Arbeit, die möglicherweise hinten angestellt wird. Somit bleibt Ihr Verträg schnell einfach liegen. 

Komplexe Klauseln lösen in der Regel einer Compliance-Prozess aus, der den Abschluss verzögert

Ähnlich verhält es sich mit komplexen Klauseln, die sich auf den ersten Blick nicht erschließen. Fehlt hier eine Erklärung, löst das Unverständnis auf der Empfängerseite in der Regel einen Compliance-Prozess aus, die die Unterschrift in weite Ferne rücken lässt bzw. den Deal zu Fall bringen kann. Wenn Sie bei der Erstellung MS Word oder ein anderes Textverarbeitungsprogramm nutzen, dann sollten Sie von der Möglichkeit Gebrauch machen, dem Dokument erklärende Kommentare zu spendieren. 

Erklärungen im Text- und Videoformat geben Verträge ihre Freundlichkeit zurück

Bei einer professionellen Vertragssoftware wie top.legal, gibt es üblicherweise die Möglichkeit komplexe Klausel auf der Meta-Ebene mit Text- oder Video-Snippets zu erläutern. Damit können Sie auch komplexe Formulierungen über einen Schuß Menschlichkeit auflösen und kommen schneller zum Abschluss. 

Fazit: Planen Sie beim Aufsetzen Ihrer Verträge zum Anfang mehr Zeit ein

Gute Verträge aufzusetzen ist mit einer Reihe von Hürden und Zeitaufwand verbunden. Wenn Sie die oben aufgeführten Punkte beherzigen, können Sie bereits eine Reihe von Unwägbarkeiten einfach aus dem Weg räumen. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie von unseren Experten mehr über die Best Practices beim Aufsetzen von Verträge erfahren wollen.

Demo anfragen

Weiterlesen

Welche Aufgaben Umfasst Vertragsmanagement?

Vertragsmanagement umfasst den vollständigen Prozess der Erstellung, Überarbeitung, Implementierung und Verwaltung von Verträgen innerhalb eines Betriebes. Ein gut durchdachtes System zur Verwaltung des Vertrags-Lebenszyklusses spielt heutzutage eine essentielle Rolle in Operationen eines Betriebs.

arrow icon pointing right

Ausgewählte Artikel

Die besten eSignatur-Lösungen für das Vertragsmanagement

Unternehmen können mit Hilfe von Software für elektronische Signaturen schnell Verträge mit Kunden in der ganzen Welt abschließen. Das bedeutet: Kein Papierkram mehr und kein Warten auf die physische Post. Das Beste daran ist, dass diese Unterschriften aus rechtlicher Sicht genauso zuverlässig sind wie die mit einem Stift geleisteten.

arrow icon pointing right
5 Alternativen zu Pandadoc für Verträge im Jahr 2022

Eine der beliebtesten Software für elektronische Signaturen ist PandaDoc. Sie konkurriert mit Alternativen auf einem wettbewerbsintensiven Markt. Bevor Sie PandaDoc kaufen, sollten Sie sich die besten Alternativen ansehen.

arrow icon pointing right
Warum SharePoint nicht für das Vertragsmanagement geeignet ist

Viele Unternehmen verwenden immer noch Sharepoint für die Verwaltung von Verträgen und setzen alle ihre juristischen Ressourcen auf dieses System, um monströse Mengen von Verträgen pro Monat zu verwalten. Manche sind sich auch nicht bewusst oder können manchmal nicht erkennen, dass diese Lösung kostspielig und zeitaufwändig genug sein kann und kein anpassungsfähiges Werkzeug ist, um den Vertragsprozess zu skalieren und effizienter zu gestalten. 

Bereit anzufangen?

Finden Sie heraus, wie top.legal die Effizienz Ihrer Unternehmen steigert.