Implementierung CLM-Systeme

KI im Vertragsmanagement: Was sind die Vorteile und Möglichkeiten?

Welche Bedeutung kann KI für das Vertragsmanagement haben?

Auch in der dynamischen Landschaft moderner Geschäftsabläufe hat sich Künstliche Intelligenz (KI) zu einer Eckpfeilertechnologie entwickelt, insbesondere im Bereich des Vertragsmanagements. Ihre Relevanz wird durch die erheblichen Effizienzsteigerungen und strategischen Vorteile untermauert, die sie Unternehmen bietet. KI verwandelt das Vertragsmanagement von einem traditionell arbeitsintensiven Prozess in einen rationalisierten, effizienteren Vorgang. Durch die Automatisierung von Routineaufgaben wie dem Scannen von Dokumenten, der Datenextraktion und der Vertragsanalyse ermöglicht KI den Rechts- und Finanzteams, sich auf strategischere Aspekte ihrer Aufgaben zu konzentrieren. Dadurch wird nicht nur der Lebenszyklus von Verträgen beschleunigt, sondern auch der Spielraum für menschliche Fehler deutlich verringert, was ein zuverlässigeres Compliance- und Risikomanagement gewährleistet.

Die Fähigkeit der KI, riesige Datenmengen in einer noch nie dagewesenen Geschwindigkeit zu analysieren, verbessert die Entscheidungsprozesse weiter. Sie liefert umsetzbare Erkenntnisse, indem sie Trends, Verpflichtungen und potenzielle Risiken innerhalb von Verträgen identifiziert und es Unternehmen ermöglicht, schnell fundierte Entscheidungen zu treffen. Auf diese Weise lassen sich Chancen für Neuverhandlungen aufdecken, auslaufende Verträge frühzeitig erkennen und sicherstellen, dass alle vertraglichen Verpflichtungen effizient erfüllt werden. In einer Zeit, in der Agilität und Information entscheidende Wettbewerbsvorteile sind, wird die Rolle der KI im Vertragsmanagement nicht nur relevant, sondern unerlässlich.

Viele Unternehmen haben bereits damit begonnen, KI in ihre Vertragsprozesse zu integrieren. Das Potenzial und die Fähigkeiten der generativen KI scheinen zwar am wirkungsvollsten zu sein, müssen aber in den meisten Unternehmen erst noch über das Stadium des Experimentierens hinausgehen. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die wichtigsten KI-Funktionen, die derzeit eingesetzt werden:

Current AI usage areas

Source: - World Commerce & Contracting 

Darüber hinaus fördern KI-gesteuerte Vertragsmanagementsysteme eine bessere Zusammenarbeit zwischen Abteilungen und mit externen Partnern. Durch die Zentralisierung der Vertragsspeicherung und den Einsatz von KI zur Verwaltung von Zugriff und Berechtigungen können alle Beteiligten relevante Verträge und Dokumente leicht finden und überprüfen. Dies erhöht die Transparenz und Verantwortlichkeit, die für die Aufrechterhaltung starker Geschäftsbeziehungen und die Einhaltung von Compliance-Standards entscheidend sind. Da Verträge immer komplexer und das regulatorische Umfeld immer strenger wird, stellt die Integration von KI in Vertragsmanagementprozesse einen zukunftsweisenden Ansatz dar, um diese Herausforderungen zu meistern, was letztendlich zu erfolgreicheren und nachhaltigeren Geschäftspraktiken führt.

Die Schlüsselbereiche von AI im Vertragsmanagement

KI wird sich zwangsläufig auf fast alle Phasen des Lebenszyklus von Verträgen auswirken:

Contracting Lifecycle

Source: - World Commerce & Contracting 

1. Vertragsgestaltung und -abfassung

KI verändert die Vertragserstellung und -abfassung, indem sie unvergleichliche Effizienzgewinne und Risikominderung bietet. Erstens zeichnet sich KI durch Schnelligkeit und Automatisierung aus. Vorgefertigte Modelle können große Mengen an Vertragsdaten analysieren und sofort relevante Klauseln, Standardformulierungen und potenzielle Unstimmigkeiten erkennen. Dies beschleunigt den Entwurfsprozess enorm - statt bei Null anzufangen, erhalten die Rechtsteams einen gut strukturierten, teilweise fertigen Vertrag. KI kann sogar alternative Formulierungen oder Klauseln vorschlagen, die auf den spezifischen Parametern des Geschäfts beruhen, was die Verhandlungen vereinfacht. Dadurch können sich die Juristen auf die übergeordneten Aspekte des Vertrags konzentrieren und sicherstellen, dass das Dokument die besonderen Anforderungen des Unternehmens widerspiegelt.

Darüber hinaus reduziert KI das Risiko im Rahmen des Vertragsprozesses erheblich. Durch den unermüdlichen Abgleich von Verträgen mit rechtlichen Rahmenbedingungen, Unternehmensrichtlinien und historischen Daten zeigt KI potenzielle Fehler, Auslassungen oder ungünstige Bedingungen an, die zu künftigen Streitigkeiten führen könnten. Diese Tools fungieren als Sicherheitsnetz und stellen sicher, dass Verträge nicht nur rechtlich einwandfrei sind, sondern auch die Interessen des Unternehmens schützen. KI-gestützte Risikoanalysen ermöglichen es Unternehmen, vertragliche Verpflichtungen proaktiv zu verwalten und das Risiko kostspieliger Rechtsstreitigkeiten zu minimieren.

Nehmen wir das Beispiel einer Vertraulichkeitsvereinbarung (NDA). KI-Tools können auf der Grundlage grundlegender Geschäftsinformationen einen ersten Entwurf erstellen, der standardmäßige juristische Formulierungen und Schutzmechanismen enthält. Dieser erste Entwurf, zusammen mit KI-Vorschlägen für notwendige Änderungen, bietet den Rechtsteams eine solide Grundlage, auf der sie aufbauen können, um Fehler zu vermeiden und einen Vertrag zu erstellen, der sensible Informationen wirksam schützt.

2. Vertragsprüfung und -analyse

KI hat den Prozess der Vertragsprüfung und -analyse, der traditionell eine manuelle Prüfung durch Juristen erforderte, erheblich verbessert. KI-gestützte Vertragsmanagementsysteme können automatisch wichtige Informationen aus Verträgen extrahieren, z. B. beteiligte Parteien, wichtige Daten, Verpflichtungen und Zahlungsbedingungen. Algorithmen zur Verarbeitung natürlicher Sprache (Natural Language Processing, NLP) versetzen diese Systeme in die Lage, den Kontext und die Bedeutung von Vertragsklauseln zu verstehen, so dass potenzielle Risiken und Unstimmigkeiten leichter erkannt werden können. Durch die Automatisierung des Überprüfungsprozesses reduziert KI den Zeit- und Arbeitsaufwand für die Vertragsanalyse und ermöglicht es den Rechtsteams, sich auf strategischere Aufgaben zu konzentrieren.

3. Vertragsverhandlung

Vertragsverhandlungen sind oft ein komplexer und zeitaufwändiger Prozess, an dem mehrere Parteien und Iterationen beteiligt sind. KI kann diesen Prozess rationalisieren, indem sie historische Verhandlungsdaten analysiert und Muster und Trends erkennt. Durch den Einsatz von Algorithmen des maschinellen Lernens können KI-gestützte Vertragsmanagementsysteme Erkenntnisse und Empfehlungen für optimale Verhandlungsstrategien liefern. Diese Systeme können auch während des Verhandlungsprozesses vorgenommene Änderungen nachverfolgen und so für Transparenz und Verantwortlichkeit sorgen. Durch die Erleichterung effektiver und effizienter Verhandlungen verbessert die KI den gesamten Vertragsmanagement-Workflow.

4. Management des Vertragslebenszyklus

Die Verwaltung von Verträgen während ihres gesamten Lebenszyklus ist ein wichtiger Aspekt des Vertragsmanagements. KI-gestützte Vertragsmanagementsysteme ermöglichen es Unternehmen, die Vertragsverfolgung, -verlängerung und -beendigung zu automatisieren. Diese Systeme können automatische Erinnerungen an wichtige Termine wie Vertragsablauf oder Verlängerungsfristen senden und so das Risiko verpasster Chancen oder der Nichteinhaltung von Vorschriften verringern. KI-Algorithmen können auch die Vertragsleistung analysieren und verbesserungswürdige Bereiche identifizieren, so dass Unternehmen ihre Vertragsbeziehungen optimieren und bessere Ergebnisse erzielen können.

5. Risikomanagement und Compliance

KI spielt eine entscheidende Rolle beim Risikomanagement und der Einhaltung von Vorschriften im Rahmen des Vertragsmanagements. Durch die Analyse von Verträgen und die Identifizierung potenzieller Risiken können KI-gestützte Systeme Unternehmen dabei helfen, rechtliche und finanzielle Risiken proaktiv zu minimieren. Diese Systeme können auch die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sicherstellen, indem sie Änderungen von Gesetzen und Vorschriften überwachen und die Rechtsteams auf notwendige Aktualisierungen oder Änderungen von Verträgen hinweisen. Durch die Nutzung von KI für das Risikomanagement und die Einhaltung von Vorschriften können Unternehmen Rechtsstreitigkeiten, Strafen und Reputationsschäden minimieren.

Können KI-gestützte Vertragsmanagementsysteme das menschliche Engagement ersetzen?

Die Integration von künstlicher Intelligenz (KI) in Vertragsmanagementsysteme hat eine erhebliche Debatte über die künftige Rolle des Menschen in diesem Bereich ausgelöst. KI-gestützte Systeme bieten zwar erhebliche Vorteile in Bezug auf Effizienz, Genauigkeit und analytische Fähigkeiten, aber die Vorstellung, die menschliche Beteiligung vollständig zu ersetzen, übersieht die nuancierte und komplexe Natur des Vertragsmanagements.

KI eignet sich hervorragend zur Automatisierung sich wiederholender Aufgaben, zur Analyse großer Datensätze und zur Erkennung von Mustern oder Risiken, die dem menschlichen Auge entgehen könnten. Diese Automatisierung und die analytischen Fähigkeiten können den Zeitaufwand für die Vertragsprüfung, die Datenextraktion und die Compliance-Prüfung drastisch reduzieren, sodass Unternehmen effizienter und mit größerer Compliance-Sicherheit arbeiten können.

Das Vertragsmanagement ist jedoch nicht nur ein Prozess der Verwaltung von Dokumenten und Daten, sondern umfasst auch strategische Entscheidungen, Verhandlungen und zwischenmenschliche Beziehungen. Die Feinheiten der Sprache, die Auslegung von Klauseln im Lichte sich entwickelnder Rechtsnormen und die Aushandlung von Bedingungen erfordern menschliches Urteilsvermögen, Einfühlungsvermögen und Erfahrung. KI-Systeme können diese Prozesse unterstützen, indem sie datengestützte Erkenntnisse liefern und menschliche Fachkräfte entlasten, damit sie sich auf diese übergeordneten Aufgaben konzentrieren können, aber sie können nicht die komplexen kognitiven und emotionalen Fähigkeiten nachbilden, die für ein effektives Verhandlungs- und Beziehungsmanagement erforderlich sind.

Darüber hinaus unterstreichen ethische Erwägungen und die Rechenschaftspflicht bei der Entscheidungsfindung die Notwendigkeit menschlicher Aufsicht. KI-Systeme arbeiten innerhalb der Parameter, die durch ihre Programmierung und ihre Trainingsdaten vorgegeben sind, was unbeabsichtigt zu Verzerrungen führen oder einzigartige oder noch nie dagewesene Situationen nicht berücksichtigen kann. Menschliche Fachleute sind unerlässlich, um den KI-Betrieb zu überwachen, die Einhaltung ethischer Grundsätze zu gewährleisten und KI-generierte Empfehlungen im breiteren Kontext der Geschäftsstrategie und rechtlicher Anforderungen zu interpretieren. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass KI-gestützte Vertragsverwaltungssysteme zwar die Effizienz und die analytischen Fähigkeiten erheblich verbessern, sie aber menschliches Fachwissen nicht ersetzen, sondern ergänzen, wobei ein kollaboratives Modell im Vordergrund steht, bei dem KI und menschliche Fachleute zusammenarbeiten, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Welche Kostenvorteile ergeben sich aus dem Einsatz von KI im Vertragsmanagement?

Diese Kostenvorteile sind vielschichtig und umfassen direkte finanzielle Einsparungen, Effizienzsteigerungen und strategische Vorteile, die zusammengenommen das Endergebnis der Unternehmen verbessern. Lassen Sie uns ein paar der wichtigsten herausgreifen:

Erstens reduzieren KI-gesteuerte Vertragsmanagementsysteme die mit der manuellen Vertragsabwicklung verbundenen Zeit- und Arbeitskosten erheblich. Das herkömmliche Vertragsmanagement erfordert einen hohen manuellen Aufwand für die Erstellung, Prüfung und Überwachung von Verträgen - ein Prozess, der nicht nur zeitaufwändig, sondern auch fehleranfällig ist. KI automatisiert diese Routineaufgaben, von der Erstellung von Verträgen auf der Grundlage vordefinierter Vorlagen bis zur Überwachung der Einhaltung von Fristen und Terminen. Diese Automatisierung reduziert die Notwendigkeit umfangreicher menschlicher Eingriffe, wodurch die Arbeitskosten gesenkt und die Wahrscheinlichkeit kostspieliger Fehler oder Versäumnisse, die zu finanziellen Strafen oder verpassten Chancen führen können, minimiert werden.

Zweitens gehen die Effizienzgewinne durch die Implementierung von KI im Vertragsmanagement über direkte Arbeitseinsparungen hinaus. Durch die Beschleunigung des Vertragslebenszyklus können Unternehmen Chancen schneller wahrnehmen und die Zykluszeit für die Umsatzrealisierung verkürzen. Eine schnellere Vertragsabwicklung bedeutet, dass Geschäfte schneller abgeschlossen werden können, was den Cashflow verbessert und die Opportunitätskosten für langwierige Verhandlungen reduziert. Darüber hinaus können KI-Systeme proaktiv Vertragsverlängerungen und Upselling-Möglichkeiten erkennen und so direkt zur Umsatzsteigerung beitragen.

Schließlich tragen die strategischen Vorteile von KI im Vertragsmanagement zu langfristigen Kostenvorteilen bei. Die fortschrittlichen Analysefunktionen von KI-Systemen bieten tiefe Einblicke in die Vertragsleistung, Lieferantenbeziehungen und Compliance-Risiken. Diese Intelligenz ermöglicht es Unternehmen, fundierte Entscheidungen zu treffen, um Risiken zu mindern, günstige Konditionen zu nutzen und die Leistung von Lieferanten zu optimieren. Im Laufe der Zeit können diese strategischen Vorteile zu erheblichen Kosteneinsparungen führen, indem unnötige Ausgaben vermieden, bessere Konditionen ausgehandelt und die betriebliche Effizienz verbessert werden. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Kostenvorteile der Implementierung von KI im Vertragsmanagement umfassend sind und sich nicht nur auf die unmittelbaren Finanzen, sondern auch auf die strategische Positionierung des Unternehmens auswirken, um einen dauerhaften wirtschaftlichen Vorteil zu erzielen.

Fazit

Unternehmen werden in hohem Maße von KI bei der Verwaltung von Verträgen profitieren, wenn die Technologie Routinetätigkeiten durch das bloße Verfassen und Prüfen von Verträgen sowie durch Funktionen zur Erkennung potenzieller Risiken und Chancen effizient automatisiert. Es wird erwartet, dass die Technologie mit ihren weiteren Fortschritten einen dramatischen Einfluss auf den gesamten Zeitablauf des Nutzers haben wird, von der Erstellung bis zur Durchsetzung, was die Effizienz erhöht und die Kosten eines Unternehmens senkt.

Ausgewählte Artikel

Was ist „Legal Design“ und welche Bedeutung hat es für die Vertragsgestaltung

Legal Design macht juristische Dokumente verständlich und benutzerfreundlich durch klare Sprache, visuelle Elemente und nutzerzentrierte Ansätze. Erfahren Sie, wie diese Methode die Vertragsgestaltung revolutioniert und die Effizienz steigert. Entdecken Sie die transformative Wirkung in unserem Blogartikel.

image of a booklet on legal design

2024 Leitfaden: Wie Sie Ihre bestehenden Verträge analysieren

In diesem Artikel befassen wir uns mit den Grundlagen der Vertragsanalyse, mit der Frage, warum die Durchführung einer Vertragsanalyse vor der CLM-Implementierung unerlässlich ist, und mit Tipps zur Auswahl der richtigen CLM-Software für Ihre Anforderungen.

Überprüfung des Vertrags durch den Mitarbeiter

Mehr zum Thema effizientere Vertragsprozesse

Bürokratieentlastungsgesetz IV – Neue Chancen für die Nutzung elektronischer Signaturen bei Arbeitsverträgen

Entdecken Sie, wie das Bürokratieentlastungsgesetz IV den Einsatz elektronischer Signaturen in Arbeitsverträgen vereinfacht. Erfahren Sie mehr über die gesetzlichen Änderungen und deren Auswirkungen auf Unternehmen in Deutschland.

Integrieren von CLM-Software: Was sollten Sie beachten?

Da Unternehmen zunehmend auf Verträge angewiesen sind, kommt die Vertragslebenszyklus-Management-Software (CLM) ins Spiel, um die Abläufe zu vereinfachen. Bevor Sie es jedoch in Ihr System integrieren, müssen Sie darüber nachdenken, ob es reibungslos mit dem funktioniert, was Sie bereits haben, wie Sie Ihre Daten übertragen, ob Ihr Team es leicht verwenden wird, und wie Sie alles sicher halten. Dieser Artikel untersucht diese Faktoren, um sicherzustellen, dass Ihre CLM-Softwareintegration reibungslos verläuft.

Der Prozess der Vertragsunterzeichnung: Alles, was Sie wissen müssen

In diesem Artikel führen wir Sie durch alle wesentlichen Aspekte des Vertragsunterzeichnungsverfahrens. Von der Vorbereitung auf das wichtige Ereignis bis hin zum Verständnis der einzelnen Phasen des Unterzeichnungsprozesses haben wir alle Ihre Bedürfnisse abgedeckt. Außerdem erfahren Sie, wie die Technologie die Vertragsunterzeichnung verändert, vereinfacht und modernisiert wie nie zuvor.

Bereit anzufangen?

Finden Sie heraus, wie top.legal die Effizienz Ihres Unternehmens steigert.

illustrated arrows Illustrated pencil strokesillustrated pencil strokesillustrated pattern of dots.