Sign here
Vertragsreporting

Wie Sie eine effektive und sichere Vertragsführung etablieren

Wenn Sie eine Geschäftsbeziehung eingehen, ist es wichtig, dass Sie sich über die Bedingungen und Erwartungen zwischen Ihnen und der anderen Partei im Klaren sind. An dieser Stelle kommen Verträge ins Spiel. Sie dienen als wesentliche Vereinbarungen, die die Beziehungen und Transaktionen zwischen Unternehmen und Privatpersonen regeln.

Doch es reicht nicht aus, nur einen Vertrag zu entwerfen. Um sicherzustellen, dass die Vereinbarung wirksam ist, ist es ebenso wichtig, den Vertrag zu verwalten und dafür zu sorgen, dass sich beide Parteien an die Bedingungen der Vereinbarung halten. 

Was ist Vertragsführung?

Die Vertragsführung ist die Gesamtheit derProzesse und Praktiken, die Unternehmen zur Verwaltung ihrer vertraglichen Beziehungen einsetzen. Sie umfasst die Festlegung von Richtlinien, Verfahren und Werkzeugen, die die Verwaltung des Lebenszyklus von Verträgen unterstützen, einschließlich Entwurf, Verhandlung, Genehmigung, Ausführung und Überwachung.

Eine wirksame Vertragsführung soll sicherstellen, dass alle an einem Vertrag beteiligten Parteien ihre Rechte und Pflichten kennen. Außerdem wird ein System von Regeln und Richtlinien eingeführt, das wesentlich zu einem effektiven Vertragsmanagement in einem Unternehmen beitragen kann. Dies wiederum kann dazu beitragen, potenzielle Streitigkeiten zu vermeiden, Risiken zu minimieren und den Gesamtwert von Verträgen zu optimieren.

Warum ist Vertragsführung wichtig?

Es gibt mehrere Gründe, die für die Bedeutung einer wirksamen Vertragsführung sprechen. Hier sind einige der wichtigsten.

1. Gewährleistet die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften

Durch die Einführung von einer konkreten Vertragsführung können Unternehmen sicherstellen, dass ihre Verträge mit den einschlägigen Gesetzen und Vorschriften übereinstimmen, und so die Gefahr der Nichteinhaltung von Vorschriften minimieren.

2. Minimiert das Vertragsrisiko

Verträge können ein erhebliches Risiko darstellen, da sie Erwartungen und Verpflichtungen begründen, die zu erheblichen rechtlichen und finanziellen Auswirkungen führen können. Um diese Risiken zu minimieren, bietet Contract Governance eine Struktur für die einheitliche Anwendung von Standardbedingungen. Auf diese Weise wird die Wahrscheinlichkeit von Streitigkeiten und rechtlichen Schritten aufgrund von Nichtzahlung, Nichterfüllung oder anderen Verstößen gegen die Vereinbarung verringert. 

3. Verbessert die Vertragsverwaltung

Um eine erfolgreiche Vertragsvewaltung zu gewährleisten, ist es unerlässlich, dass alle beteiligten Parteien ihre jeweiligen Rollen und Verantwortlichkeiten kennen. Contract Governance erleichtert dies, indem sie sicherstellt, dass die Verträge genau definiert, gründlich geschrieben und von allen Beteiligten vollständig verstanden werden. Darüber hinaus ermöglicht sie eine kontinuierliche Überwachung der Vertragserfüllung und zeigt Verbesserungsmöglichkeiten auf, mit denen die Qualität der im Rahmen des Vertrags gelieferten Waren oder Dienstleistungen gesteigert werden kann. 

4. Bietet mehr Transparenz und Kontrolle

Eine wirksame Vertragsverwaltung ermöglicht eine größere Transparenz und Kontrolle während des gesamten Vertragslebenszyklus. Dazu gehört die Schaffung eines zentralen Repositorys für Verträge, die Straffung der Prozesse zur Vertragserstellung, -genehmigung und -ausführung sowie die Ermöglichung des Zugriffs auf Echtzeit-Vertragsdaten und -analysen. Auf diese Weise können Unternehmen bisher verborgene Möglichkeiten für Kosteneinsparungen erkennen, Risiken reduzieren und Verträge effektiver verwalten. 

Die wichtigsten Komponenten einer guten Vertragsführung

Es gibt mehrere Schlüsselkomponenten einer guten Vertragsführung, die Organisationen bei der Entwicklung ihrer Verwaltungsprogramme berücksichtigen sollten. Dazu gehören:

  • Klare Rollen und Zuständigkeiten: Ein gut durchdachtes Programm zur Vertragsverwaltung sollte die Rollen und Verantwortlichkeiten aller am Vertragslebenszyklus beteiligten Akteure klar definieren. Dazu gehören die Vertragseigentümer, die Rechtsabteilung, das Beschaffungswesen, die Finanzabteilung und andere relevante Teams.
  • Standardisierte Vertragsvorlagen: Standardisierte Vertragsvorlagen können dazu beitragen, die Einheitlichkeit der Vertragsbedingungen zu gewährleisten, wodurch das Risiko von Streitigkeiten und Rechtsstreitigkeiten aufgrund von Nichterfüllung, Nichtzahlung oder anderen Vertragsverletzungen minimiert werden kann. Diese Vorlagen sollten regelmäßig überprüft und aktualisiert werden, um Änderungen der Bedürfnisse der Organisation und der gesetzlichen Anforderungen zu berücksichtigen.
  • Zentraler Vertragsspeicher: Ein zentraler Vertragsspeicher kann sicherstellen, dass alle Verträge an einem sicheren und zugänglichen Ort gespeichert werden, was das Risiko von verlorenen oder verlegten Verträgen verringert. Es kann auch für mehr Transparenz und Kontrolle über den Vertragslebenszyklus sorgen, da es den Echtzeit-Zugriff auf Vertragsdaten und Analysen ermöglicht.
  • Automatisierte Vertragserstellung und -abwicklung: Die Automatisierung der Verfahren zur Vertragserstellung und -ausführung kann dazu beitragen, Zeit zu sparen und das Risiko von Fehlern und Auslassungen zu verringern. Dazu kann der Einsatz von Vertragsverwaltungssoftware gehören, um die Prozesse der Vertragserstellung, -prüfung, -genehmigung und -unterzeichnung zu automatisieren.
  • Überwachung der Vertragsleistung: Zu einer wirksamen Vertragsverwaltung gehört ein Mechanismus zur Überwachung der Vertragsleistung und zur Ermittlung von Bereichen mit Verbesserungspotenzial. Dies kann die regelmäßige Überprüfung der Vertragsbedingungen, die Verfolgung von Vertragsmeilensteinen und -leistungen sowie die Nutzung von Analysen zur Ermittlung von Möglichkeiten für Kosteneinsparungen und Risikominderung beinhalten.
  • Verwaltung der Einhaltung von Vorschriften: Die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften ist eine entscheidende Komponente einer effektiven Vertragsverwaltung. Unternehmen sollten über Prozesse verfügen, die sicherstellen, dass Verträge mit den einschlägigen Gesetzen und Vorschriften übereinstimmen und dass alle Änderungen der gesetzlichen Anforderungen in den Vertragsvorlagen berücksichtigt werden.
  • Vertragsverlängerung und -beendigung: Eine gute Vertragsverwaltung sollte auch Prozesse für die Vertragsverlängerung und -beendigung umfassen. Dies kann die Einrichtung automatischer Warnmeldungen für die Vertragserneuerung, die Festlegung von Kriterien für die Vertragskündigung und die Bereitstellung eines klaren Prozesses für die Vertragskündigung beinhalten.

4 Tipps, wie Sie Vertragsführung einführen können

Um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen den Wert seiner Verträge maximiert, die Risiken minimiert und die einschlägigen Gesetze und Vorschriften einhält, ist eine wirksame Vertragsverwaltung von entscheidender Bedeutung. Wenn Sie Contract Governance in Ihrem Unternehmen einführen möchten, sollten Sie die folgenden Tipps beachten.

1. Richten Sie ein Team für die Vertragsverwaltung ein

Der erste Schritt bei der Einführung eines Rahmens für die Vertragsverwaltung ist die Einrichtung eines Vertragsverwaltungsteams. Das Team sollte sich aus den wichtigsten am Vertragslebenszyklus beteiligten Akteuren zusammensetzen, einschließlich der Rechtsabteilung, der Beschaffungsabteilung, der Finanzabteilung und anderer relevanter Teams. Das Team sollte für die Entwicklung und Umsetzung des Contract-Governance-Programms, die Überwachung der Vertragsleistung und die Ermittlung verbesserungswürdiger Bereiche zuständig sein.

2. Entwickeln Sie Strategien und Verfahren 

Richtlinien und Verfahren sind wesentliche Bestandteile eines jeden Vertragsmanagementprogramms. In diesen Dokumenten werden die Standardpraktiken der Organisation dargelegt, und sie müssen in einem klaren, präzisen und verständlichen Format verfasst sein. Außerdem müssen sie regelmäßig aktualisiert werden, um Änderungen in der Struktur des Unternehmens, den Branchenvorschriften oder anderen relevanten Faktoren Rechnung zu tragen.

3. Führen Sie Vertragsmanagement-Software ein

Eine Vertragsverwaltungssoftware ist ein unverzichtbares Instrument für die Umsetzung eines Vertragsverwaltungsrahmens. Eine Vertragsverwaltungssoftware bietet eine zentrale Plattform für die Verwaltung von Verträgen, die Automatisierung der Vertragserstellung und -ausführung, die Überwachung der Vertragsleistung und die Ermittlung verbesserungswürdiger Bereiche. Eine Vertragsverwaltungssoftware kann Unternehmen auch dabei helfen, wichtige Vertragskennzahlen zu verfolgen, z. B. Vertragswert, Verlängerungs- und Kündigungstermine.

4. Führen Sie Schulungen für alle beteiligten Akteure durch

Schulungen für alle am Vertragsmanagementprozess beteiligten Akteure sind unerlässlich. Dadurch wird sichergestellt, dass jeder die Richtlinien und Verfahren des Unternehmens, die Vertragsvorlagen und die bewährten Verfahren versteht. Die Schulungen sollten regelmäßig durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass die Beteiligten bei Änderungen der Unternehmensstruktur, der Branchenvorschriften oder anderer relevanter Faktoren auf dem Laufenden bleiben.

Fazit

Die Vertragsführung ist ein wesentlicher Prozess, den Unternehmen durchführen müssen, um ihre Verträge effektiv zu verwalten. Auf diese Weise können sie potenzielle Probleme in der Zukunft vermeiden. Wenn Sie in Ihrem Unternehmen für die Vertragsverwaltung zuständig sind, sollten Sie unbedingt die oben genannten Punkte beachten, um sicherzustellen, dass Ihre Verträge effektiv verwaltet und geregelt werden.

Demo anfragen

Ausgewählte Artikel

Wie Sie die interne Verhandlung von Verträgen optimieren

In diesem Artikel befassen wir uns näher mit der Optimierung der internen Vertragsverhandlungen - ein Prozess, der sich zwar beängstigend anfühlen mag, aber eigentlich für jeden nachvollziehbar ist, der schon einmal mit Kollegen zusammenarbeiten musste, um etwas zu erreichen. Wir untersuchen die üblichen Herausforderungen, die beteiligten Akteure und die Strategien und Tools, die zur Optimierung des Prozesses beitragen können.

Verkaufs- und Rechtsteam

Die Einhaltung von Vorschriften in Software für das Vertragslebenszyklusmanagement (CLM)

Erfahren Sie, wie Unternehmen Verträge effizient verwalten und gleichzeitig komplexe Vorschriften einhalten können. Dieser Artikel befasst sich mit Contract Lifecycle Management (CLM)-Software, ihrer Bedeutung, den wichtigsten Funktionen, Vorteilen und Implementierungsstrategien für die Einhaltung von Vorschriften.

Verträge mit Kontrollkästchen

Mehr zum Thema effizientere Vertragsprozesse

Der Prozess der Vertragsunterzeichnung: Alles, was Sie wissen müssen

In diesem Artikel führen wir Sie durch alle wesentlichen Aspekte des Vertragsunterzeichnungsverfahrens. Von der Vorbereitung auf das wichtige Ereignis bis hin zum Verständnis der einzelnen Phasen des Unterzeichnungsprozesses haben wir alle Ihre Bedürfnisse abgedeckt. Außerdem erfahren Sie, wie die Technologie die Vertragsunterzeichnung verändert, vereinfacht und modernisiert wie nie zuvor.

Wie Sie Verträge im Jahr 2024 effektiv verwalten

Möchten Sie herausfinden, wie Sie ein erfolgreiches Vertragsmanagementsystem einrichten können? Von der Auswahl der geeigneten Software bis zur Bewertung ihrer Wirksamkeit gibt es entscheidende Schritte, die Ihre Ergebnisse maßgeblich beeinflussen können.

KI im Rechtsbereich? Die wichtigsten Tools & lukrativsten Geschäftsmodelle

Künstliche Intelligenz (KI) erobert die Welt – und der Rechtsbereich ist keine Ausnahme. Verspricht sie doch, den mühsamen Alltag von Juristen zu erleichtern, Aktenberge zu lichten und den Paragraphendschungel zu durchforsten. Doch was genau steckt hinter dem Hype? Welche KI Tools lassen sich nutzen und welche neuen Möglichkeiten zur Umsatzsteigerung ergeben sich dadurch? 

Bereit anzufangen?

Finden Sie heraus, wie top.legal die Effizienz Ihres Unternehmens steigert.

illustrated arrows Illustrated pencil strokesillustrated pencil strokesillustrated pattern of dots.